Andacht zum Advent an heimatlichen Weihnachtskrippen

  • Ludwigsstadt
  • Veranstaltung
Ewald Müller drückte die Liebe zu seiner Heimat mit seiner historischen Weihnachtskrippe im thüringisch-fränkischen Schiefergebirge aus.

Am Freitag, dem 20. Dezember 2019 laden wir alle Interessierten um 19:00 Uhr zu einer Andacht ins Deutsche Schiefertafelmuseum Ludwigsstadt ein...

Gegen Ende des 16. Jahrhunderts entwickelte sich der Brauch, Weihnachtkrippen in Form kleiner Bühnen aufzubauen, die das Geschehen der engeren Heimat darstellen. Zwei dieser beeindruckenden Krippen zeigt das Deutsche Schiefertafelmuseum Ludwigsstadt.

Ewald Müller drückte die Liebe zu seiner Heimat mit seiner historischen Weihnachtskrippe im thüringisch-fränkischen Schiefergebirge aus. Sie spiegelt das Leben und Arbeiten der Menschen im Frankenwald und im Schiefergebirge des 19. und 20. Jahrhundert wider. Der 1995 verstorbene Waldbauer und vielseitige Heimatkünstler hatte es sich zur Aufgabe gemacht, das Geschehen von Bethlehem in seine Frankenwaldheimat zu verlegen. Der Brunnen vor dem Stall ist dem Lauenhainer Dorfbrunnen nachempfunden. Das Dach des Stalles ist mit Schiefer eingedeckt, so wie viele Dächer in Ludwigsstadt und Umgebung. Und ein Dachdecker nagelt gerade noch den letzten Schieferstein an.  In der Szenerie sind zahlreiche Arbeitsgänge, die mit dem Gewinnen und Verarbeiten von Schiefer in Zusammenhang stehen, dargestellt. Eine Göpelschachtanlage, wie sie zur Förderung des Schiefergesteine verwendet wurde, ist ebenso  Teil der Krippe, wie eine Spalthütte oder eine Tafelmacherstube. Aber auch die Arbeitsabläufe zur Griffelherstellung hat Ewald Müller genau wiedergegeben. Seinen Holzfiguren, in typischer Grobschnitzerei ausgeführt,  ist deutlich die harte Arbeit und Mühe der Schieferbrücher anzusehen.

Zum ersten Mal präsentieren wir zudem die Anger-Weihnachtskrippe Ebersdorf von Heinrich Stärker, die in den vergangenen Jahren einige Male landkreisweit zu bestaunen war.

Am Freitag, dem 20. Dezember 2019 laden wir alle Interessierten um 19:00 Uhr zu einer Andacht ins Deutsche Schiefertafelmuseum Ludwigsstadt ein. Pfarrerin Rebekka Pöhlmann leitet die Andacht. Im Anschluss erzählen Kreisheimatpfleger Siegfried Scheidig und Martin Weber Geschichten zu den beiden Krippen. Lassen Sie uns in gemütlicher Runde mit einem Hauch Nostalgie die Adventszeit gemeinsam begehen.

Die Weihnachtskrippen sind bis zum 02. Februar 2020 im Deutschen Schiefertafelmuseum Ludwigsstadt zu sehen. Öffnungszeiten zwischen den Jahren: 26. - 29. Dezember 13 bis 17 Uhr;

 

Weitere Nachrichten